Salzburgs Maibäume

Maibaum aufstellen in Salzburgmaypole-107209_1920

In vielen Städten und Ortschaften ist das bis heute beliebte Maibaum aufstellen noch fixer Bestandteil des Brauchtums. Das feierliche Aufstellen des bunt geschmückten Maibaums auf dem Dorfplatz ist jedes Jahr ein großes Fest mit regionalen Unterschieden. Dazu gehören auf jeden Fall Tanz, regionale Köstlichkeiten und Volksmusik. Wer im Mai in einem Hotel in Salzburg logiert, sollte unbedingt eines der fröhlichen und bunten Maibaumfeste besuchen.

Tradition über Jahrhunderte

Die Tradition des Maibaumaufstellens reicht bis ins Mittelalter zurück. Im 13. Jahrhundert wurde erstmals ein Maibaum in Österreich erwähnt. Im 17. Jahrhundert war es sogar kurzzeitig verboten einen Maibaum aufzustellen. Seit dem 19 Jahrhundert wird der Maibaum so gesehen, wie wir in heute noch kennen: als Zeichen für den Frühling, das Wachstum und die Fruchtbarkeit.

Genauso wichtig wie das Maibaum-Aufstellen ist das Maibaum-Kraxeln und das Maibaum-Stehlen:

Maibaumstehlen

Laut Tradition darf der Maibaum des Nachbardorfes je nach Region vor dem Aufstellen des Maibaums oder in der Nacht nach dem Maibaumaufstellen gestohlen werden. Um das zu verhindern, wird in der jeweiligen Nacht vielerorts gut gelaunt Wache gehalten. Sollte der Maibaum doch gestohlen werden muss ein Preis für die Rückgabe ausgehandelt werden.

Maibaumkraxeln und Hanswurst

Das Maibaumkraxeln ist ein Kletterwettkampf zum Wipfel des Maibaumes, besser gesagt zum Kranz, an dem neben bunten Bändern Würste, kleine Preise oder Geld befestigt sind.

Eine Salzburger Besonderheit am 1 Mai ist die traditionelle Figur des Salzburger Hanswurst oder auch „Hanswurscht“. Dieser farbenfrohe Narr, der ausgelassen mit beim Maibaum herumtanzt und mit Klaps auf das Hinterteil, den Frauen Glück und Fruchtbarkeit bringen soll.

maypole-3332650_1920Maibaumaufstellen in und um Salzburg

Petersbrunnhof in Nonntal

Im Petersbrunnhof in Nonntal kann man sich von 12 bis 18 Uhr am 1. Mai 2019 das Maibaumaufstellen und Maibaumkraxeln ansehen, mitfeiern und tanzen. Dort trifft man auch auf den Salzburger Hanswurst.

Maibaumfest auf der Stiegl-Festwiese

Am 5. Mai 2019 feiert man ab 10 Uhr auf der Stiegl-Festwiese das Maibaumfest. Neben dem traditionellen Maibaumaufstellen findet auch ein Maibaumkraxl-Wettbewerb statt. Für die kleinen Besucher gibt es eine Bastelecke und Ponyreiten.

Maibaumfest von „Die lustigen Salzburger“

Wer Brauchtum hautnah miterleben will, sollte keinesfalls das Maibaumfest der Brauchtumsgruppe „Die Lustigen Salzburger“ beim Heimathaus Maxglan in Salzburg am 1. Mai 2019 verpassen.

Maibaumaufstellen um Salzburg

Freilichtmuseum Großgmain

Ein besonderes Erlebnis ist das Maibaumaufstellen im Freilichtmuseum Großgmain. Zusammen mit den Großgmainer Weihnachtsschützen und den Großgmainer Bäuerinnen bietet das Freilichtmuseum neben dem Aufstellen des Maibaumes auch Handwerksvorführungen. Strohpatschenmacherin, Drechsler, Schnapsbrenner und Holzschumacher bieten Einblicke in ihr Handwerk.

Maibaum-Aufstellen der Landjugend Grödig

Am 1. Mai ab 12 Uhr lädt die Landjugend Grödig zum traditionellen Maibaumaufstellen auf der Gemeindewiese in Grödig ein. Um 13:30 Uhr beginnt das Maibaumaufstellen am Gemeindevorplatz.

Weitere Veranstaltungen in Salzburg:
https://www.salzburg24.at/news/salzburg/maibaum-aufstellen-in-salzburg-alle-termine-zum-1-mai-68483428

maypole-769140_1920

Noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen