MotzArt Kabarett Festival

©Helmut Hütter

©Helmut Hütter

MotzArt Kabarett-Festival in Salzburg 2020

Jedes Jahr im Februar findet Österreichs ältestes Kleinkunstfestival, das bekannte MotzArt Kabarett Festival in der ARGEkultur statt. Das 1983 gegründete Salzburger Kabarettfestivals begeistert das Publikum alljährlich mit renommierten Künstlern aus der deutschsprachigen Kabarettszene. Grund genug für das Team des Eco-Suite Hotels in Salzburg, das Programm für 2020 unter die Lupe zu nehmen.

Das 38. MotzART FESTIVAL findet dieses Jahr vom 1. bis zum 8. Februar 2020 statt und befasst sich mit dem Thema „Korrekte Komik“.

Andreas Rebers © Susie Knoll

Andreas Rebers © Susie Knoll

Andreas Rebers, „Ich helfe gern“

Am 1. Februar tritt “Reverend Rebers” mit seinem Programm „Ich helfe gern“ und einer satten Portion bissigem Humor auf.

Ratvliffe und Hie, „GEIL | WHO IS HIE?“

Am 3. Februar zeigen Erika Ratcliffe und Miriam Hie in ihrem Programm „GEIL | WHO IS HIE?“, wie man mit viel Humor mit Sterotypen umgeht.

Christian Springer © Christian Springer

Christian Springer © Christian Springer

Christian Springer, „Oh, ihr Gläubigen“

Am 4. Februar erwartet Kabarettfans eine exklusive Vorpremiere: Christian Springer zeigt sein bislang unveröffentlichtes Programm „OH, IHR GLÄUBIGEN“, in dem er die Klischees zum Islam unter die Lupe nimmt.

MotzART Salon: Korrekte Komik?

Political correctness: Was darf gesagt werden und wer darf was noch sagen und welche Auswirkungen hat das auf das Kabarett und die Satire? Zu diesem emotionsgeladenen und spannenden Thema diskutieren am 5. Februar im MotzART Salon Leo Fischer (von der Satire Partei „Die Partei“), die lesbisch/queere Performerin und Mitbegründerin von Wiens erstem politisch korrekten Comedy Club Denice Bourbon sowie der Comedian Soso Mugiraneza, die Autorin Lena Gorelik und der Kabarettist Severin Groebner. Der Eintritt ist frei.

© ARGEkultur

© ARGEkultur

Dr. Mark Beneckefly © benecke.com

Dr. Mark Beneckefly © benecke.com

Dr. Mark Benecke, „Insekten auf Leichen“

Erst ab 16 Jahren ist der Auftritt des wohl bekanntesten und beliebtesten Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke am 6. Februar freigegeben. Benecke befasst sich mit schockierenden und dennoch sehr faszinierenden Themen. In seinem Programm „INSEKTEN AUF LEICHEN“ beantwortet er Fragen wie man anhand von Maden Mördern das Handwerk legen konnte oder warum die Fingernägel einer Männerleiche so lang sind. Dieses skurrile Programm ist nichts für schwache Nerven.

Sigi Zimmerschied © Pressefoto: Zebra, Grafik: Rotraud Bock

Sigi Zimmerschied © Pressefoto: Zebra, Grafik: Rotraud Bock

Sigi Zimmerschied, „Heil – vom Koma zum Amok“

In seinem satirisch überzeichneten Programm „HEIL – VOM KOMA ZUM AMOK“ zeigt Sigi Zimmerschied seinem Publikum am 7. Februar wie gekonnt er den Rollenwechsel beherrscht und ist dabei schonungslos direkt.

PCCC, Salzburg Edition

Erfrischend neu ist das Programm von PCCC am 7. Februar. PCCC, Wiens erster politisch korrekter Comedy Club, kommt ohne Sterotypen und Klischees über Minderheiten aus und zeigt Geschichten in denen Frauen nicht über Männer und Schuhe reden und Männer auch mehr im Kopf haben, als Sport und Bier. PCCC unterhält die Zuschauer auf eine neue, witzige aber respektvolle Weise – eben Kicking-up statt punching-down.

Grissemann & Engelmayr, „Die Samuel Pepys Show“

Die Woche schließen Christoph Grissemann & Manfred Engelmayr mit ihrem Programm „DIE SAMUEL PEPYS SHOW“ am 8. Februar ab.  Der legendäre Kabarettist und Moderator und der Musiker präsentieren der Öffentlichkeit ein historisches, verschlüsseltes und unglaublich komisches Tagebuch von Samuel Pepys aus den 1660er Jahren.

Gresseman & Engelmayr © Udo Leitner

Gresseman & Engelmayr © Udo Leitner

Begehrte Eintrittskarten

Besonders bei sehr bekannten und beliebten Kabarettisten wie Dr. Mark Benecke oder Christoph Grissemann & Manfred Engelmayr sind die Karten teils schon Monate vorher, vergriffen. Wer sich dieses Kabarett-Highlight nicht entgehen lassen will, muss sich schnell Karten sichern.

Das Team des Eco-Suite Hotels in Salzburg wünscht allen Kabarett-Liebhabern viel Vergnügen bei diesem Feuerwerk an Highlights.

Noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen